Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Forschung Förderung Interne Förderung ACCENT

ACCENT

Advanced Clinician Scientist Program Bonn

Die Medizinische Fakultät der Universität Bonn und das Universitätsklinikum Bonn erhalten durch das Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für die nächsten fünf Jahre eine Förderung zum Aufbau eines „Advanced Clinician Scientist“ (ACS) Programmes (siehe Pressemitteilung).

Thematisch wird das Programm zwischen den beiden Profilbereichen "Immunpathogenese und Organdysfunktion" sowie "Gehirn- und Neurodegeneration" angesiedelt sein. Somit richtet es sich insbesondere an forschende Fachärztinnen und Fachärzte mit den Schwerpunkten Immunologie, Neurowissenschaften, Genetik und Epidemiologie sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Onkologie. Die Stipendiat*innen werden zudem zusätzlich zu ihrer klinischen Tätigkeit über Ko-Affiliierung mit Forschungsinstituten eng an in Bonn bereits etablierte Forschungsverbünde wie Sonderforschungsbereiche und das Exzellenzcluster ImmunoSensation² angebunden. Die Förderung soll den Ärztinnen und Ärzten eine Freistellung von 50% ihrer Arbeitszeit für die Forschungstätigkeit über einen Zeitraum von fünf Jahren ermöglichen. Zusätzlich wird Ihnen ein umfangreiches Begleitprogramm mit Mentoring- und Coachingoptionen angeboten

Zunächst sieht das Programm die Vergabe von 12 Stipendien vor. Dabei sollen mindestens die Hälfte an Kandidatinnen vergeben werden. Weiterhin sieht das Konzept vor, ca. 40% der Stipendien an qualifizierte Ärztinnen und Ärzte von außerhalb zu verleihen, die an das Universitätsklinikum Bonn wechseln möchten.

Weitere Informationen zum Programm und den zukünftigen Ausschreibungen werden in Kürze hier bekannt gegeben.

 

Sprecherin:
Prof. Dr. med. Anja Schneider
Direktorin der Klinik für Neurodegenerative Erkrankungen und Gerontopsychiatrie


Co-Sprecherin:
Prof. Dr. med. Annkristin Heine
Stv. Direktorin der Medizinischen Klinik und Poliklinik III für Hämatologie, Onkologie, Immunonkologie, Stammzelltransplantation und Rheumatologie

Artikelaktionen