Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Lehre Studium Humanmedizin Bonn-Siegen Konzept Humanmedizin Bonn-Siegen

Konzept Humanmedizin Bonn-Siegen

Die medizinische Versorgung der Bevölkerung in ihrer Breite steht vor großen Herausforderungen. Dies ist zum einen durch demographische Entwicklungen und Bevölkerungsbewegungen hin zu Metropolen bedingt, die gerade in ländlichen Regionen aufgrund der Ausdünnung der dort lebenden Bevölkerung zu einem Versorgungsproblem durch lokal ansässige Ärzte führen. Zum anderen stellt der rasante technische Fortschritt neue Anforderungen an Ärzte und medizinnahe Berufe, die deren Arbeitswelt stark verändern werden. Die zunehmende Überalterung der niedergelassenen Ärzte verstärkt dieses Problem zusätzlich, welchem auch durch Anreizsysteme für junge ÄrztInnen zur Rekrutierung in ländliche Regionen nicht genügend entgegenzuwirken ist. Um die medizinische Versorgung auf höchstem Niveau aufrechtzuerhalten sind daher Maßnahmen gefragt, die dem zu erwartenden medizinischen Fachkräftemangel entgegenwirken. Derartige Maßnahmen müssen den zunehmenden Trend zur Zentralisierung im Gesundheitswesen ausnutzen, indem sie intelligente mobile Versorgungskonzepte unter Nutzung der digitalen Infrastruktur, der Potenziale der Telemedizin, des Internet of Things und der Potenziale intelligenter Analysen großer Datenmengen zu innovativen Versorgungsmodellen zusammenführen. 

Modellprojekt "Medizin neu denken"

Das Modellprojekt der Universitäten Bonn und Siegen soll hier innovative Lösungsmöglichkeiten und Ansätze entwickeln. Südwestfalen steht dabei beispielhaft für Regionen, die vor der großen Herausforderung stehen, eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung für die ländliche Bevölkerung zu gewährleisten. In enger Verzahnung der Humanmedizin mit weiteren medizinnahen Fächern und unter Zuhilfenahme innovativer Methoden aus dem Bereich der Digitalen Medizin sollen Ärzte auf höchstem wissenschaftlichem und medizinischem Niveau ausgebildet werden. Diese Zusammenarbeit unter Nutzung der komplementären Expertisen der beteiligten Partner soll langfristig zu einem national und international kompetitiven Forschungsstandort ausgebaut werden. Forschungsschwerpunkte – unter Nutzung von Reallaboren in der Region - sollen ab Start des Projekts die klinische und Versorgungsforschung sowie die Medizininformatik, die Telemedizin und die Nanomedizin sein. Den Kern dieses Konzeptes bilden dabei zwei Säulen:

  •  Ein Humanmedizinstudiengang mit Abschluss Staatsexamen, der zur Approbation führt und basierend auf dem Curriculum der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn in enger Abstimmung mit der Lebenswissenschaftlichen Fakultät der Universität Siegen und dem Krankenhausverbund in Siegen für die spezifischen Herausforderungen der ländlichen Versorgung weiterentwickelt wird.
     
  • Medizinnahe Bachelor-/Masterstudiengänge, welche durch die lebenswissenschaftliche Fakultät der Universität Siegen verantwortet werden und eng mit dem Humanmedizinstudiengang interagieren und zudem Zusatzausbildungen und Wahlfächer im humanmedizinischen Curriculum anbieten. 

 

Studienaufbau Siegen-Bonn

 

 

Artikelaktionen