Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Lehre Lehrqualität und Projekte Medizindidaktik DoT.Med Über das Programm

Über das Programm

Zielgruppe

Die medizindidaktischen Workshops werden für Dozierende konzipiert und durchgeführt, die in der medizinischen Lehre tätig sind. Diese Abgrenzung zu allgemeinen hochschuldidaktischen Schulungen ist aufgrund der Besonderheiten der medizinischen Ausbildung erforderlich. Analog der hochschuldidaktischen Qualifizierung kann ein medizindidaktisches Zertifikat in Abstimmung mit der Landesakademie für medizinische Ausbildung (LAMA) erworben werden (siehe unten). Eine gegenseitige Anerkennung von Teil-Zertifikaten in Kooperation mit dem Bonner Zentrum für Hochschullehre (BZH) ist möglich.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt).

Anmeldung

Die verbindliche Anmeldung erfolgt online über unser Dot.Med-Anmeldeformular. Sie erhalten dann nach zeitnah eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Anmeldefrist und Platzvergabe

Für jeden Dot.Med-Workshop steht nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Daher ist es ratsam, sich für gewünschte Veranstaltungen frühzeitig anzumelden. Ene förmliche Anmeldefrist existiert nicht.

Die Platzvergabe erfolgt in der Regel chronologisch entsprechend dem Eingangsdatum der Anmeldungen. Das Studiendekanat der Medizinischen Fakultät behält sich vor, ein gewisses Kontingent für Bonner Dozierende zu reservieren.

Sollte die Mindestanzahl an Teilnehmenden für einen Workshop erreicht worden sein, erhalten Interessierte dann zunächst einen Platz auf der Warteliste und werden spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn über die mögliche Teilnahme informiert. In Fällen dringenden Bedarfs behalten wir uns vor, einzelne Personen bei der Platzvergabe bevorzugt zu berücksichtigen.

Die Veranstaltungen finden nur statt, wenn aussreichend Anmeldungen vorliegen. Das Studiendekanat entscheidet in der Regel jeweils 1-2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn darüber, ob ein Workshop mangels Anmeldungen abgesagt werden muss.

Kosten

Die Veranstaltungskosten werden für in der medizinischen Lehre tätigen Dozierenden der Universität Bonn sowie der NRW-Fakultäten vom Studiendekanat der Medizinischen Fakultät übernommen.

Sollten Sie sich für eines unserer Angebote interesieren und an keiner der NRW-Netzwerk-Hochschulen lehren, wenden Sie sich bitte an uns. 

Abmeldung

Vorbemerkung: Bedenken Sie bei Ihrer Planung bitte, dass die medizindidaktischen Workshops des Studiendekanats mit entsprechenden Kosten verbunden sind. Die Workshops sind für Sie kostenfrei, da die medizindidaktische Qualifizierung von Dozierenden von der Fakultät unterstützt und entsprechend finanziert wird.

Aus diesem Grund haben wir uns für ein Abmeldeprocedere entschieden, das Ihnen einerseits ein hohes Maß an Flexibilität ermöglicht, uns aber andererseits auch den Spielraum eröffnet, kurzfristig frei werdende Plätze mit anderen interessierten Teilnehmenden nachzubesetzen.

Sollten Sie an einer Veranstaltung, zu der Sie sich verbindlich angemeldet haben, nicht mehr teilnehmen können, müssen Sie sich schriftlich (per E-Mail oder per Post, hier zählt der Eingangsstempel) bis spätestens 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn abmelden. Auf diese Weise können Interessent*innen auf der Warteliste berücksichtigt und über eine nun mögliche Teilnahme informiert werden.

Nach Ablauf der Frist ist eine Abmeldung nur unter folgenden Bedingungen möglich:

  • Erkrankung (Vorlage einer entsprechenden Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) oder
  • Vermittlung einer Ersatzperson, die den frei werdenen Platz in Anspruch nimmt.

Wenn Sie ohne rechtzeitige Abmeldung bzw. in Krankheitsfällen ohne (ggf. nachträglich) eingereichte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung einem Workshop fernbleiben und auch keine Ersatzperson stellen können, behält sich das Studiendekanat vor, Sie von weiteren Teilnahmen an medizindidaktischen Veranstaltungen auszuschließen.

Zertifikat der LAMA

Die Teilnahme an den Dot.Med-Workshops in Bonn kann zusätzlich mit jeweils einem Teil-Zertifikat bescheinigt werden, welches als Baustein des Zertifikats „Medizindidaktik NRW“ der Landesakademie für Medizinische Ausbildung (LAMA) – einem Verein der Medizinischen Fakultäten des Landes Nordrhein Westfalen – anerkannt ist.

Die Studiendekane dieser NRW-Fakultäten (Aachen, Bochum, Bonn, Düsseldorf, Duisburg-Essen, Köln, Münster, Witten-Herdecke) haben in Zusammenarbeit mit den Ärztekammern Westfalen-Lippe und Nordrhein ein Curriculum "Medizindidaktik" erarbeitet:

Es umfasst insgesamt 120 Unterrichtseinheiten (UE), von denen 50% als Präsenzzeit in fünf Kursen mit jeweils mindestens 12 UE abgeleistet werden. Die übrigen 50% entfallen auf Vor- und Nachbereitungsaufgaben der jeweiligen Workshops. Die Workshops gehen in der Regel über 1,5 Tage und werden von medizindidaktisch ausgebildeten und erfahrenen Dozierenden durchgeführt.

Insgesamt müssen demnach 5 Kurse à 25 Unterrichtseinheiten (UE) besucht werden (insgesamt 120 UE). Jeweils einer der Kurse muss aus den Themenbereichen „Planung von Lehrveranstaltungen“, „Lehre und Lernen“ sowie „Prüfung und Evaluation“ gewählt werden. Die Themen der übrigen beiden Kurse sind aus diesen drei Themenbereichen oder aus einem Wahlbereich frei wählbar (siehe Abbildung). Ist dieses Curriculum nachweislich erarbeitet worden, kann das Gesamt-Zertifikat bei der Geschäftsstelle der LAMA beantragt werden.

Bitte beachten: die Kompakt-Workshops können aktuell noch nicht für das Zertifikat angerechnet werden.

Kurse für LAMA-Zertifikat

Artikelaktionen