Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Moderne Diagnostik und Therapie bei Prostatakrebs
Datum: 10.06.2021

Moderne Diagnostik und Therapie bei Prostatakrebs Patientenkolloquium des Universitätsklinikums Bonn rund um den bösartigen Tumor in der Vorsteherdrüse

Im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Patientenkolloquiums „Uni-Medizin für Sie - Mitten im Leben“ lädt das Universitätsklinikum Bonn in Kooperation mit dem General-Anzeiger Bonn zu einem Informationsabend ein. Unter dem Motto „Moderne Diagnostik und Therapie des Prostatakarzinoms“ geben Vorträge einen Überblick über Diagnose, Prognose und Behandlung der häufigsten Krebserkrankung des Mannes. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 17. Juni, von 18 Uhr bis 19:30 Uhr online per Zoom statt.

Allein in Deutschland erkranken pro Jahr etwa mehr als 60.000 Männer neu an Prostatakrebs – hierzulande die häufigste Krebserkrankung beim Mann. Die Heilungschancen sind gut, wenn der bösartige Tumor in der Vorsteherdrüse früh erkannt wird. Aber nur wenige Männer nutzen die Voruntersuchungen ab dem 45. Lebensjahr und noch immer gehen viele zu spät zum Arzt.

Ein Schlüssel ist fächerübergreifende Teamarbeit

Es ist eine Herausforderung den aggressiven Krebs nicht zu übersehen, aus den vielfältigen Therapie-Optionen für jeden Patienten die individuell beste Behandlungsstrategie auszuwählen und harmlosere Tumore nicht grundlos zu behandeln. Wie dies gerade durch interdisziplinäre Zusammenarbeit von Spezialisten gelöst wird, weisen folgende Referenten im Rahmen der Informationsveranstaltung hin: Prof. Dr. Manuel Ritter, Klinik für Urologie, Prof. Dr. Markus Essler, Klinik für Nuklearmedizin, PD Dr. Darius Dabir, Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Prof. Dr. Frank Giordano, Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie und Prof. Dr. Glen Kristiansen, Institut für Pathologie. Sie geben gemeinsam einen Überblick über modernste Diagnostik und innovative Therapiemöglichkeiten von Prostatakrebs, die ein universitäres Zentrum bieten kann. Nach den Vorträgen besteht die Gelegenheit, Fragen per Zoom an die Referenten des Universitätsklinikums Bonn zu stellen. Fragen können gerne vorab an [Email protection active, please enable JavaScript.] geschickt werden.

Die Zugangsdaten zu den Online-Vorträgen per Zoom gibt es unter:
https://www.ukbnewsroom.de/ukb-patientenkolloquium-2021/

 

KONTAKT FÜR DIE MEDIEN:

 

Prof. Dr. Manuel Ritter
Direktor der Klinik für Urologie und Kinderurologie
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-14180
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Prof. Dr. Markus Essler
Direktor der Klinik für Nuklearmedizin
Universitätsklinikum Bonn
Tel.: 0228/287-15181
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Prof. Dr. Ulrike Attenberger
Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-15871
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Prof. Dr. Frank A. Giordano
Direktor der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-15253
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Prof. Dr. Glen Kristiansen
Direktor des Instituts für Pathologie
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-15375
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen