Universität Bonn

Medizinische Fakultät

Technologieentwicklung in Core Facilities

Förderinstrument 9

Technologieentwicklung im Rahmen der Core Facilities

Etablierung von Innovationen in die Routinearbeit der Core Facility

Das Ziel dieses Förderinstruments ist eine Technologieentwicklung im Rahmen der Core Facilities zu ermöglichen. So soll sichergestellt werden, dass die Core Facilities state-of-the-art und innovative, neuartige Methoden abbilden können. Die Innovationen, die im Rahmen dieser projektgebundenen, wissenschaftlichen Arbeiten etabliert werden, sollen im Anschluss in die Routinearbeit der Core Facility eingehen.

Für wen?

Antragsberechtigt sind Core Facilities (repräsentiert durch deren Manager*innen und wissenschaftliche Leitung) sowie Hochschullehrer*innen und Arbeitsgruppenleiter*innen zusammen mit einer oder mehreren Core Facilities.
Ein Antrag muss gemeinsam von mindestens zwei Core Facilities oder mindestens einer Core Facility und einer Forschungsgruppe gestellt werden.

U-CHI-I-0773-Mikroskop-Frau-Labor-2019-05-23-346164.webp
© Medizinische Fakultät Bonn

Voraussetzungen

Vorausgesetzte Qualifikation

Wissenschaftliche bzw. technische Qualifikation der Person, die das Projekt durchführen soll.

Vergabekriterien

  • Die Person, die die Technologieentwicklung im Rahmen dieses Projektes durchführen soll, muss zur Antragsstellung bereits benannt sein.
  • Bewilligte Mittel im Förderinstrument 9 dürfen nur zweckgebunden verwendet werden.
    Die Antragstellung erfolgt alle zwei Jahre zur BONFOR-Sitzung im März.
  • Alle Anträge müssen entsprechend der vorgegebenen Fristen eingereicht werden. Es wird nur ein Antrag alle zwei Jahre bewilligt.
  • Für die Dauer der Projektarbeit muss ein Arbeitsplatz für die Durchführung des Projekts in der Core Facility und/oder der beteiligten Arbeitsgruppe gesichert sein.
  • Bewertungskriterien
    Zentrales Bewertungskriterium bei der Antragsevaluation ist die wissenschaftliche Qualität des Vorhabens. Die Antragsteller*innen sollen weiterhin überzeugend den Bedarf für die zu etablierende technologischen Weiterentwicklung darstellen, da diese nach Etablierung als Service der Core Facility angeboten werden soll.
    Wissenschaftliche bzw. technische Qualifikation der Person, die das Projekt durchführen soll.
  • Der Antrag wird von der BONFOR-Kommission sowie zwei externen Gutachtern evaluiert.

Fördermittel

Einmalig
Einmalig E13/100% Stelle befristet für 2 Jahre

    Verbrauchsmittel
    max. 12.000 EUR Verbrauchsmittel/Jahr

    Förderdauer

    2 Jahre

    Fortsetzungsförderung

    n/a

    Kombinationsmöglichkeiten und Nachfolgeförderung

    n/a


    Ablauf

    Schritt 1

    Projektantrag

    Einreichung des Projektantrag über das BONFOR eAntragsystem.

    Schritt 2

    Begutachtung & Entscheidung

    Ein internes und zwei externe Gutachten, Kommissionsberatung

    Zentrales Bewertungskriterium bei der Antragsevaluation ist die wissenschaftliche Qualität des Vorhabens. Die Antragsteller*innen sollen weiterhin überzeugend den Bedarf für die zu etablierende technologischen Weiterentwicklung darstellen, da diese nach Etablierung als Service der Core Facility angeboten werden soll.

    Schritt 3

    Projektdurchführung

    Schritt 4

    Evaluation & Projektpräsentation

    • Abschlussbericht zum Datum der Kontoschließung
    • Dokumentation externer Anschlussfinanzierungen und erzielter Publikationen
    • Präsentation des Forschungsprojektes auf dem BONFOR-Symposium

    Antragstellung & Fristen

    Einreichung des Projektantrags samt Pflicht- und Zusatzdokumenten über das BONFOR eAntrag-Portal.

    Projektantrag

    Bitte verwenden Sie zur Beschreibung Ihres Projektvorhabens folgende Vorlage:

    Bitte verwenden Sie zur Beschreibung Ihres Projektvorhabens folgende Vorlage:

    • Vorlage Projektantrag (DE) - derzeit nicht verfügbar

    Please use the following document for your project proposal:

    • Project proposal (EN) - derzeit nicht verfügbar

    Benötigte Dokumente

    Folgende Dokumente müssen Sie bei Ihrer Antragstellung beachten:

    • Projektantrag (s. Vorlage)
    • Lebenslauf mit Publikationsliste des/der einzustellenden Wissenschaftler*in und der Antragssteller*Innen
    • Statement zum geplanten Karriereverlauf des/der einzustellenden Wissenschaftler*in und wie die geplante Stelle hierzu genutzt werden kannVollständige Beschreibung des Forschungsvorhabens, das folgende Punkte beinhaltet:Erläuterung der neuen Technik (und Abgrenzung von bestehenden Methoden) und Erklärung des Bedarfes der neuen Technik an der Universität Bonn
      Detailliertem Arbeitsprogramm mit definierten/überprüfbaren Meilensteinen, Zeitplanung und Zuordnung der Arbeitsschritte in die einzelnen Arbeitsgruppen/Core Facilities.
      Beschreibung der Services, die von der beteiligten Core Facility angeboten werden können (idealerweise mit Angaben zu weiteren potentiellen Nutzern).
      Überblick über den Finanzbedarf (Sachmittel)
    • Unterzeichnete Verwendungsrichtlinien für BONFOR-Fördermittel
       
    • Bestätigung des wissenschaftlichen Leiters der Core Facility, dass ein Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt wird (und gegebenenfalls die Zusage von jemandem, die fehlenden Sachmitteln zu übernehmen).
    • Arbeitsplatzzusage
      Bestätigung des wissenschaftlichen Leiters der Core Facility, dass ein Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt wird (und gegebenenfalls die Zusage von jemandem, die fehlenden Sachmitteln zu übernehmen).

      Fristen

      Die Antragsstellung erfolgt alle zwei Jahre zur BONFOR-Sitzung im März. Alle Anträge müssen entsprechend der vorgegebenen Fristen eingereicht werden. Es wird nur ein Antrag alle zwei Jahre bewilligt.


      Beratung

      Avatar Racz

      PD Dr. Ildiko Racz

      Koordination Interne Förderungen

      Venusberg-Campus 1

      53127 Bonn

      +49 151 18853678

      Wird geladen