Universität Bonn

Medizinische Fakultät

Auftaktveranstaltung zum Förderprogramm „Neuro-aCSis“: Ärzt:innen stellen sich und ihre Forschungsprogramme vor

Am 2. November fand die Kick-off-Veranstaltung zum offiziellen Start des „Neuro-aCSis“-Programm (Clinician Scientist Programm) statt. Zunächst beglückwünschte der Dekan der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Bernd Weber, die Stipendiat:innen und begrüßte sie offiziell am Standort Bonn. Im Anschluss daran stellte der Programmsprecher Prof. Dr. Gabor Petzold (Leiter der Sektion für Vaskuläre Neurologie, Klinik für Neurologie) das Förderprogramm vor. Schließlich präsentierten die Stipendiat:innen ihre Projekte und ihre Pläne zur Ausgestaltung ihrer Förderung vor den anwesenden Mitgliedern des Executive Boards (Prof. Heinz Beck, Prof. Alexandra Philippsen, Prof. Anja Schneider, Prof. Dagmar Wachten, PD. Dr. Michael Wenzel).

Planetary Health als ganzheitliches Gesundheitskonzept Ina Danquah ist neue, aus Exzellenzmitteln geförderte

Die Universität Bonn hat erneut exzellente Verstärkung erhalten: Ina Danquah besetzt nun eine sogenannte Hertz-Professur, die an der Exzellenz-Universität Bonn unterschiedliche Disziplinen auf einzigartige Weise miteinander verknüpft. Die Ernährungswissenschaftlerin und Expertin für Öffentliche Gesundheit und Epidemiologie setzt im Transdisziplinären Forschungsbereich “Sustainable Futures” einen neuen Schwerpunkt in “Innovation for Planetary Health”. Darüber hinaus ist sie Mitglied des dreiköpfigen Direktoriums am Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) der Universität Bonn.

Vitamin B2-Derivate können chronische Nierenentzündungen abschwächen

Forschende vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und vom Universitätsklinikum Bonn konnten zeigen, dass bestimmte Vitamin B2-Derivate chronische Nierenentzündungen in Mäusen abschwächen können. Die Ergebnisse sind in der Zeitschrift Nature Communications erschienen. 
 
 

2nd Medical Pitch Contest - MIB Future Panel 2023

Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr haben das Universitätsklinikum Bonn (UKB), die Medizinische Fakultät der Universität Bonn sowie das Kompetenzzentrum Medical Imaging Center Bonn (MIB) am UKB Forscherinnen und Forscher sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Industrie und Start-Ups zum MIB Future Panel eingeladen. Rund 200 Gäste fieberten am 16. November mit den Pitch-Teilnehmerinnen und -Teilnehmern mit und ließen sich in vier Sessions über die neuesten Entwicklungen im Bereich der medizinischen Bildgebung informieren.

Viel zitierte Bonner Forschende

Mit insgesamt 11 Forschenden ist die Universität Bonn dieses Jahr im internationalen Ranking „Highly Cited Researchers“ vertreten. Die auf dieser Liste „Highly Cited Researchers“ geführten Personen gehören laut den Machern des Rankings zu dem weltweit einflussreichsten Prozent ihres Faches.

Gemeinsame Deutsch-Thailändische Forschung in translationaler und interdisziplinärer Phytomedizin und

Am 27. Oktober haben die Universität Bonn und die Mae Fah Luang Universität in einer Zeremonie in Bonn (online) und in Chiang Rai ein Memorandum of Understanding auf dem Gebiet der translationalen und interdisziplinären Phytomedizin und Phytopharmakologie unterzeichnet. Das UKB und die MFU wollen zukünftig umfassend bei der Aufklärung und Nutzung von Substanzen und Wirkmechanismen von Naturstoffen unter Anwendung aktueller „Omic-Technologien“ (= Genomics, Transcriptomics, Proteomics, Metabolomics) sowie neuester Methoden und Erkenntnisse der Synergieforschung zusammenarbeiten. Diese Kooperation beschränkt sich nicht auf das Gebiet der evidenzbasierten pflanzlichen Medizin, sondern erforscht und entwickelt auch gezielt kombinatorische Anwendungen von pflanzlichen und allopathischen Wirkstoffen oder von Phytopharmaka und Biologika.

Andreas Schultz übernimmt neue Stiftungsprofessur für „Global Child Health“

Der Kinderarzt Dr. Andreas Schultz übernimmt an der Universität Bonn eine neue Stiftungsprofessur für „Global Child Health“. Dr. Schultz leitet bereits die gleichnamige Arbeitsgruppe am Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit/Public Health am Universitätsklinikum Bonn (UKB) und lehrt im Master-Studiengang „Global Health“. Ermöglicht wird die Professur von der Else Kröner-Fresenius-Stiftung (EKFS), die parallel auch einen Partner in einem Entwicklungsland fördert: In Malawi, Ostafrika, wird der langjährige Kooperationspartner von Dr. Schultz, der Kinderarzt und assoziierte Professor Dr. Ajib Phiri ebenfalls die Förderung durch die EKFS erlangen.

Neue Direktorin der Klinik für Strahlentherapie des Universitätsklinikums Bonn

Prof. Eleni Gkika ist seit Oktober die neue Direktorin der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie des Universitätsklinikums Bonn (UKB). Sie forscht zur Integration von Immuntherapie und Strahlentherapie sowie zur Hochpräzisionsstrahlentherapie und plant den Einsatz von KI auszuweiten.

Wird geladen