Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Forschung
image_fullcontent.png

Überblick & Leistungsparameter

Zahlen und Fakten

Die Medizinische Fakultät ist Teil der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, die zu den erfolgreichsten Forschungsuniversitäten in Deutschland gehört. In weltweiten Rankings liegt die Bonner Universität auf Rang 110 (World University Rankings, 2019) und gehört zu den 10 besten Universität Deutschlands. Seit Januar 2019 hat die Universität Bonn sechs Exzellenzcluster und ist somit in der aktuellen Runde der Exzellenzstrategie die erfolgreichste Hochschule in Deutschland. Eines von diesen Clustern ist "ImmunoSensation2" unter der Federführung der Medizinischen Fakultät, welches eine stringente Fortentwicklung des seit 2012 geförderten "ImmunoSensation" darstellt.

Die Medizinische Fakultät hat sich zur forschungsstärksten Medizinischen Fakultät in NRW entwickelt. Seit 2011 nimmt sie im Hinblick auf den Zugewinn bei der leistungsbezogenen Zuschussumverteilung unter Einbeziehung der Publikationsleistungen und Drittmitteleinwerbung in NRW kontinuierlich den ersten Platz ein. Bei diesem Ranking im Rahmen der leistungsorientierten Mittelvergabe (LOM) NRW werden die erbrachten Leistungen in Relation zur Höhe der Zuführungsbeträge gesetzt.

Im DFG "Förderatlas 2018" lag der Betrag an DFG Bewilligungen im Fachgebiet Medizin im Zeitraum 2014 bis 2016 bei insgesamt 60,4 Mio. € und damit an Platz 2 in NRW und unter den "Top 10" im bundesweiten Vergleich. Damit erhielt die Medizinische Fakultät in diesem Zeitraum ein Drittel der DFG-Bewilligungssumme der gesamten Universität Bonn.

DFG Förderatlas 2018

 

DFG Bewilligungen der Universität Bonn für 2014-2016 nach Fachgebieten

Zentren

Die Fakultät ist zudem in zwei Gesundheitszentren der Helmholtz Gemeinschaft eingebunden: Bonn ist der zentrale Standort des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE), welches auf dem Campus Venusberg des Uniklinikums mit enger Einbindung der Medizinischen Fakultät angesiedelt ist. Zudem stellt Bonn den Sprecher des Standorts Bonn/Köln im Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF).

Das Centrum für Integrierte Onkologie Köln Bonn (CIO) der Deutschen Krebshilfe ist eines der führenden Tumorzentren in Deutschland und verbindet Krankenversorgung mit Forschung und Lehre auf höchstem Niveau. 

Das Pharma-Zentrum Bonn verfolgt innovative Therapieansätze mit dem Ziel der Translation und verbindet dazu biomedizinische Grundlagenforschung mit der LIFE & BRAIN GmbH mit Beteiligung der Medizinischen Fakultät und weiteren außeruniversitären Institutionen (caesar der Max-Planck-Gesellschaft, Helmholtz-Gesundheitszentren, Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), pharmazeutische Industrie).

 

Artikelaktionen